Mein europäisches Versprechen: Zurück zu den Ursprüngen, für alle Menschen, überall

Als ich von der Blogparade „Mein europäisches Versprechen“ erfahren habe, die Johannes Korten gemeinsam mit Jochen Gerz initiiert hat, war ich gleich interessiert. Mit der Idee eines friedlich geeinten Europa kann ich mich sehr gut identifizieren. Ich bin überzeugter Europäer und nach den Anschlägen in Paris war es mein Bedürfnis, diese Überzeugung – jetzt erst … weiterlesenMein europäisches Versprechen: Zurück zu den Ursprüngen, für alle Menschen, überall

Brief an die alte Tante

Liebe Tante! Es macht mich traurig, zu sehen, wie schlecht es Dir gerade geht. Klar mit Deinen hundertfünfzig Jahren auf dem Buckel hast Du schon so einiges überstanden. Und warum solltest Du nicht auch Deine momentanen Unpässlichkeiten überwinden können? Einfach Kurs halten, das war ja schon immer Deine Devise. Aber bist Du Dir sicher, dass … weiterlesenBrief an die alte Tante

Die Zukunft des Internets – von der Notwendigkeit der Kommunikation

Auf der Website businesinsider.com ist kürzlich ein interessanter Artikel erschienen, der sich mit der Zukunft des Internets befasst. Urheber des Artikels ist der amerikanische Industrieverband „National Cable & Telecommunications Association (NCTA)“.  Er zitiert einige in den USA anerkannte Experten zu diesem Thema mit Aussagen darüber, wie sich die Nutzung des Internet innerhalb der kommenden fünf, … weiterlesenDie Zukunft des Internets – von der Notwendigkeit der Kommunikation

Der reine Fortbestand reicht nicht

Vergangene Woche hat die Bundeskanzlerin in einer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos die Aufgabe der Politik betont, vernünftige Rahmenbedingungen für eine funktionierende Wirtschaft zu setzen und dabei eine vermeintlich selbstverständliche Wahrheit ausgesprochen: „Wir brauchen Jobs. Arbeitsplätze müssen in Bereichen entstehen, die auch langfristig hochqualifizierte Beschäftigung versprechen.“ Es ist ein Satz, der auch von vielen … weiterlesenDer reine Fortbestand reicht nicht

Religionen? Staaten? Menschen!

In den vergangenen Tagen ist viel darüber gesprochen und geschrieben worden, welche Religionen nun zu Deutschland gehören und welche nicht. Den Meinungsstand, der sich dabei offenbart, kann man als einen Fortschritt interpretieren, gemessen daran, wo die Debatte begonnen hat. Es ist wohl inzwischen mehrheitlich anerkannt, dass „der“ Islam als eine der in Europa prägenden Religionen auch in Deutschland irgendwie dazu gehört. Vor nicht allzu langer Zeit wäre eine solche Aussage sicherlich undenkbar gewesen. Es ist damals im Gegenteil überhaupt nicht als abwegig erschienen, die heutige Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Religionen anhand der Begriffe Katholizismus und Protestantismus zu führen. Derartige Verwirrungen gehören für die allermeisten glücklicherweise der Vergangenheit an. Der gesellschaftlichen Realität wird jedoch auch der jetzige Stand der Debatte nicht gerecht.

weiterlesenReligionen? Staaten? Menschen!

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Gedanken zum Artikel „Die Digitalisierung macht uns arbeitslos – zum Glück!“ von Stephan Dörner im t3n-Magazin.

In seinem lesenswerten Artikel vergleicht Stephan Dörner die technischen Veränderungen im Zuge der rasanten Verbesserung der Leistungsfähigkeit digitaler Technologien mit den Umwälzungen nach der Erfindung der Dampfmaschine und der dadurch ausgelösten industriellen Revolution . Zu recht kritisiert er die defensive Reaktion darauf von Entscheidungsträgern in Kultur, Wirtschaft und Politik, die er mit der Haltung der Maschinenstürmer vergleicht, die im 19. Jahrhundert die damals neuartigen Maschinen und Fabriken zerstörten, um sich so vermeintlich die Arbeitsweise zu bewahren, die sie kannten. Bekanntermaßen konnte die technische Entwicklung nicht aufgehalten werden, folgte der Industrialisierung die Emanzipation der Arbeiterklasse, gestützt auf Gewerkschaften und sozialistische Parteien (und diejenigen, die sich daraus entwickelt haben). Konsequent betont Dörner auch die Chancen der Automatisierung und Digitalisierung, vorausgestzt es gelingt, die Früchte der Automatisierungsdvidende, das heißt die immer weiter wachsende Wertschöpfung durch autonom arbeitende Maschinen, gerecht zu verteilen.

So sehr ich mit dieser Analyse übereinstimme, so sehr befürchte ich, dass die Konsequenzen daraus sehr viel leichter ausgesprochen als umgesetzt sind.

weiterlesenChancen und Risiken der Digitalisierung

Podcast: Sozialgespräch mit Christian Müller

Mit Christian Müller (sozial-pr.net), dem Gastgeber der Sozialgespräche, kann man sich immer wieder auf das Angenehmste über alle möglichen Themen unterhalten. Ein Gespräch über die Folgen der sich immer weiter verbessernden Leistungsfähigkeit der Maschinen – aber auch deren Möglichkeiten – haben wir zu einem Podcast mitgeschnitten. Unter dem Titel „Soziale Gerechtigkeit in der Post-Arbeitsgesellschaft“ kann … weiterlesenPodcast: Sozialgespräch mit Christian Müller

E-Book: Das Problem der Arbeitslosigkeit

Es ist geschafft! Unter wertvoller Mithilfe meiner Frau Annette Schwindt ist aus meiner Artikelserie „Das Problem der Arbeitslosigkeit“ ein zusammenhängender Text entstanden, der hier kostenlos heruntergeladen werden kann:

weiterlesenE-Book: Das Problem der Arbeitslosigkeit

Das Problem der Arbeitslosigkeit Teil XXXVIII (Meine Wünsche an die SPD)

Im vorangegangenen Blogpost habe ich aus meinen bisherigen Überlegungen zum Problem der Arbeitslosigkeit die Folgerung für die allgemeine Politik gezogen. Zum Abschluss meiner Überlegungen möchte ich nun noch darlegen, was ich mir von meiner Partei, der SPD wünsche.

weiterlesenDas Problem der Arbeitslosigkeit Teil XXXVIII (Meine Wünsche an die SPD)

Das Problem der Arbeitslosigkeit Teil XXXVII (Habt Mut zu einer offenen Diskussion)

Nach meinen Überlegungen, wie ein sozial gerechtes, dem Gemeinwohl verpflichtetes Wirtschafts- und Sozialsystem in Zukunft wohl aussehen könnte, stellt sich natürlich die Frage, was das denn jetzt für die konkrete Politik bedeuten könnte, die sich auch mit dem Problem der Arbeitslosigkeit auseinander zu setzen hat.

weiterlesenDas Problem der Arbeitslosigkeit Teil XXXVII (Habt Mut zu einer offenen Diskussion)